Heute gilt Reinickendorf als der „grüne Norden Berlins“. Wälder und Parklandschaften stehen für einen hohen Naherholungswert. Zu den vielen Wasserflächen des Bezirks gehören der Tegeler See, der Heiligensee und Teile der Havel. Dieser Stadtbezirk ist unter Berlinern schon seit vielen Jahrzehnten eines der beliebtesten innerstädtischen Ausflugsziele. Ein reines Naturidyll ist Reinickendorf dennoch nicht, ist der Bezirk doch auch als traditioneller Industriestandort bekannt.