Der westlichste Bezirk Berlins besticht, ähnlich wie das nördlich angrenzende Reinickendorf, in erster Linie durch seinen hohen Anteil an Grün- und Wasserflächen. An Havel und Spree gelegen, gehört Spandau zum reizvollen Havelland. An vielen Stellen des Bezirks könnte man schon beinahe vergessen, dass man sich in der Großstadt befindet. Spree und Havel machen jedoch nicht nur den hohen Naherholungsfaktor Spandaus aus, sondern sind auch Grund dafür, dass sich hier ein bedeutender Wirtschaftsstandort entwickeln konnte. Gediegene Wohngegenden mit Vorstadtcharakter machen diesen Stadtbezirk zu einer beliebten Wohngegend.